Sommerschal

Dieser filigrane, federleichte Sommerschal aus feiner Wolle mit bunten, eingehäkelten Wollresten ist das perfekte Accessoire für die schlichte Garderobe. Dadurch, dass du die Wollreste verwenden kannst, die aus deinen ehemaligen Projekten übrig geblieben sind, ist dieser Schal super individuell und passt auf jeden Fall zu deinem Stil.

Du brauchst dazu:

  • Feine Sockenwolle (JoJo-Wolle, 2-fach, 400 m / 50 g in der Farbe natur, zu beziehen bei www.Garnmanufaktur.com)
  • Häkelnadel 2 mm
  • Wollreste mit einer Länge von ca. 1,50 cm

Und so geht der Sommerschal:

1. Mit dem feinen Sockengarn häkelst du 360 Luftmaschen.

 

2. Eine Wendeluftmasche, eine feste Masche in jede Luftmasche. Dabei führst du ein beliebiges Wollrestegarn mit. Du stichst also von vorne in die Masche ein, holst den Faden durch und legst den Wollrest nun zwischen die Nadel und den Faden, welcher zum Wollknäuel führt. Wenn du nun den Faden durch die beiden Schlaufen auf der Nadel ziehst, umhäkelst du den Wollrest (prinzipiell wie beim Tapestry-Häkeln).

 

3. Eine Wendeluftmasche, eine feste Masche in jede Masche, dabei zweiten Wollrest mitführen.

4. Vier weitere Runden wie 3. häkeln.

5. Vier Wendeluftmaschen, [drei Luftmaschen, überspringe 3 Maschen, doppeltes Stäbchen in die nächste Masche] - von [ bis ] bis zum Rundenende.

 

6. Vier Wendeluftmaschen, zwei Luftmaschen, ein doppeltes Stäbchen in den 3-Luftmaschenbogen zwischen den beiden doppelten Stäbchen der Vorreihe, [drei Luftmaschen, doppeltes Stäbchen in den 3-Luftmaschenbogen zwischen den nächsten beiden doppelten Stäbchen der Vorreihe] - von [ bis ] bis zum letzten 3-Luftmaschenbogen wiederholen, zwei Luftmaschen, ein doppeltes Stäbchen in die vierte Wendeluftmasche.

 

7. Vier Wendeluftmaschen, [drei Luftmaschen, doppeltes Stäbchen in den nächsten 3-Luftmaschenbogen zwischen zwei doppelten Stäbchen der Vorreihe] bis zum Rundenende wiederholen, doppeltes Stäbchen in die vierte Wendeluftmasche.

Wieder von 2. - 7. häkeln, nur dass dann bei 2. die erste Reihe fester Maschen nicht in Luftmaschen gehäkelt wird, sondern eine feste Masche jeweils in das doppelte Stäbchen und drei in den doppelten-Stäbchenzwischenraum.

Insgesamt häkelst du vier feste Maschen-Streifen (6 Reihen fester Maschen mit eingehäkelten Wollresten) und immer dazwischen drei Reihen doppelter Stäbchen mit Luftmaschen.

# Werbung # Das Garn für die Tutorialerstellung wurde mir freundlicherweise von der Garnmanufaktur zur Verfügung gestellt #

Dieses Tutorial ist auf folgenden Blog-Parties verlinkt:

Auf den Nadeln

Lieblingsstücke

Das könnte dir auch gefallen